Wieviel ist meine Immobilie wert?

Immobilien-Bewertung

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Entscheidend für den Verkaufserfolg ist die genaue Ermittlung des Angebotspreises.

Eine umfangreiche Objektdatenbank erlaubt uns aufgrund von Vergleichsdaten eine Analyse zu erstellen. Dazu wird das zu bewertende Objekt im Verhältnis zu den Daten der jüngsten Vergangenheit verglichen. Mit unseren tagesaktuellen Vergleichsdaten und einer Übersicht der aktuellen Angebots- und Nachfragesituation in Ihrer Region entsteht so ein erster Orientierungswert für den Wert Ihrer Immobilie.

Mit der Onlinebewertung haben Sie eine solide Grundlage zur Orientierung geschaffen. Dies ersetzt aber nicht die persönliche Vor-Ort-Begutachtung durch eine unserer sachkundigen Makler:innen.

Zur Ermittlung eines transparenten und genauen Verkaufspreises ist es unerlässlich, auch individuelle Besonderheiten Ihres Zuhauses zu berücksichtigen. Daher ist eine persönliche Immobilienbewertung durch eine erfahrene Immobilienmakler:in von Vorteil. Diese nimmt als regionale Marktexpert:in die Besonderheiten Ihres Zuhauses in Augenschein und ermittelt den individuellen Wert Ihrer Immobilie – etwas, was keine Software oder App kann.

Durch die langjährige Erfahrung unserer Makler:innen im Verkauf sowie genauen Kenntnissen Ihrer Region und der Lage, ist es uns möglich, anhand verschiedener Bewertungsverfahren einen genauen Verkaufspreis zu ermitteln. Hierfür stehen uns mehrere Methoden zur Verfügung:

 

Sachwertverfahren

Der Sachwert eines Gebäudes wird anhand folgender Aspekte ermittelt:

  • Feststellung des Bodenwerts nach dem Vergleichswertverfahren im Hinblick auf vergleichbare Grundstücke und Vergleichspreise (§§ 15 ff ImmoWertV)
  • Sachwert des auf dem Grundstück vorhandenen Gebäudes im Hinblick auf den Herstellungswert des Gebäudes
  • Sachwert der Außenanlagen auf dem Grundstück
  • Baunebenkosten für die Planung, Baudurchführung, behördliche Prüfungen und Genehmigungen

Bei der Feststellung des Gebäudesachwerts sind folgende individuelle Merkmale zu berücksichtigen:

  • Objektart (Einfamilienhaus, Einliegerwohnung o. Ä.)
  • Ausstattungsstandard (Stichwort: „Marmor Böden“)
  • Restnutzungsdauer und Wertminderung aufgrund des Alters des Gebäudes
  • Baumängel
  • Bauschäden
  • Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale (Hanglage, Sonnenseite u. Ä.)

 

Ertragswertverfahren

Der Ertragswert eines Gebäudes wird anhand folgender Aspekte ermittelt:

  • Feststellung des Bodenwerts eines unbebauten Grundstücks
  • Liegenschaftszins (marktüblicher Zinssatz einer Immobilie)
  • Mieteinnahmen & Unterhaltskosten (alle Erträge & Aufwendungen)
  • Vervielfältiger (Indikator ob und wann ein Haus durch Mieteinnahmen gedeckt wird)
  • baulicher Zustand
  • Abschläge/Aufschläge (wertbeeinflussende Merkmale wie z. B. hohe Nachfrage)

 

Vergleichswertverfahren

Der Vergleichswert eines Gebäudes wird anhand des folgenden Aspektes ermittelt:

  • Objekte werden grundsätzlich mit dem Kaufpreis vergleichbarer Immobilien mit ähnlichen Merkmalen, wie Lage, Größe und Zustand verglichen

 

Wir bieten Ihnen unsere Immobilienbewertung und Markteinschätzung kostenfrei an.
Kontaktieren Sie uns, damit wir einen persönlichen Termin mit Ihnen vereinbaren können.

Kontaktieren Sie uns

Zögern Sie nicht, sich in allen Immobilien-Fragen an uns zu wenden.
Wir beraten Sie gern.

Datenschutz

13 + 14 =

You cannot copy content of this page

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner